Der durstige Pegasus (Moderation)

am 14. Mai 2018 um 20:00 Uhr
Moritzbastei (Schwalbennest) - Universitätsstraße 9 in Leipzig

Der durstige Pegasus

Rübezahl und Das Lied vom Ende – diese zwei spannenden Bücher hat der Pegasus mit Moderator Elia van Scirouvsky im Mai in den Satteltaschen.
Der Leipziger Schriftsteller Thomas Bachmann hat seine übertragenen Versionen der Rübezahltexte dabei, die auf die ersten zusammenhängenden Buchausgaben zum sagenumwobenen schlesischen Berggeist und Zauberer Rübezahl zurückgehen. Diese stammen vom Leipziger Magister Johannes Praetorius (1630-1680) und wurden erstmalig 1662 und zuletzt 1920 publiziert.
Christoph Jehlicka aus Hamburg, liefert in seinem Roman Das Lied vom Ende eine Betrachtung der Ereignisse nach einem erweiterten Suizid in einer Familie einer norddeutschen Kleinstadt. Ein Familienroman voller Tempo und Perspektivwechsel. Eine Kreuzung aus Coming-of-Age-Story und Ehedrama. Ein vielschichtiges, tragikomisches Buch über die Abenteuer des Zusammenlebens. »Seine Sprache ist zupackend und direkt – hier ist ein neuer spannender Autor zu entdecken!«, schrieb Peter Henning in der Rezension zum Buch bei Spiegel-Online.

Eintritt ist wie immer frei und rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze!

Der durstige Pegasus ist die älteste durchgehende Literaturreihe Europas – seit 1974 gibt es sie monatlich in der Moritzbastei zu Leipzig. Erstmals ertrunken von Jochen Wisotzki (später drehte dieser den Film »Flüstern & Schreien«). Seit 2018 wird der Pegasus im monatlichen Wechsel von Elia van Scirouvsky (seit 2010) und Max Beckmann (seit 2017) moderiert.

 



zurück zur Übersicht

Kommentare sind geschlossen.