Der durstige Pegasus (Moderation)

am 2. Dezember 2019 um 20:00 Uhr
Moritzbastei (Schwalbennest) - Kurt-Masur-Platz 1 in Leipzig

Der durstige Pegasus

Zwei großartige Autorinnen mit ihren großartigen Romanen kann man zum Durstigen Pegasus im Dezember erleben!
Cornelia Lotter schreibt in »Scherbenbrand« über eine der größten Keramik-Künstlerinnen des vorigen Jahrhunderts. Als die junge Margarete Heymann im Herbst 1920 an das Bauhaus in Weimar geht, weiß sie noch nicht, dass sie nur ein Jahr später in der Keramikwerkstatt in Dornburg einen scherbenreichen Abgang hinlegen wird. Denn die große Gleichheit, die Bauhaus-Gründer Walter Gropius bei Eröffnung der neuartigen Schule verkündet hat, gilt zumindest nicht im Geschlechterverhältnis.
Barbara Handkes Buch »Sommergäste« führt uns in einen Sommer in den Siebzigern. Wie jedes Jahr reisen die altbekannten Gäste in die kleine Pension am Kolk. Hier lebt auch Hubert, der mit einer geistigen Behinderung zur Welt gekommen ist und immer viel zu tun hat. Nur mit den Frauen hat es bisher nicht geklappt, weswegen seine Mutter alles daransetzt, ihn endlich zu verheiraten. Dass Hubert den mütterlichen Vorschlägen gar nichts abgewinnen kann, bringt ihn zum Nachdenken über die Freiheit, sein eigenes Leben zu gestalten. »Eine liebevolle, berührende Geschichte über das Anderssein … Dieses Buch hat die Kraft, ein Lieblingsbuch zu sein, das man streicheln und gar nicht mehr aus der Hand legen möchte«, wie Anke Jahns, Kulturjournal auf NDR 1 Radio MV, befindet.
Moderiert wird der Durstige Pegasus von Elia van Scirouvsky.

Eintritt ist wie immer frei und rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze!

 

 

Der durstige Pegasus ist die älteste durchgehende Literaturreihe Europas – seit 1976 gibt es sie monatlich in der Moritzbastei zu Leipzig. Erstmals ertrunken von Jochen Wisotzki (später drehte dieser den Film »Flüstern & Schreien«).

 



zurück zur Übersicht

Kommentare sind geschlossen.