Der durstige Pegasus (Moderation)

am 6. Mai 2019 um 20:00 Uhr
Moritzbastei (Schwalbennest) - Kurt-Masur-Platz 1 in Leipzig

Der durstige Pegasus

Zum Durstigen Pegasus im Wonnemonat Mai hat sich Moderator Elia van Scirouvsky Moritz Hildt und den Leipziger Verleger Dr. Rainer Höltschl eingeladen.
Der Schriftsteller und promovierter Philosoph Moritz Hildt forscht zur Philosophie des guten Lebens und mit New Orleans, wo er für einige Zeit lebte, verbindet ihn eine nicht enden wollende Leidenschaft. Von ihm sind bereits Erzählungen, philosophische Dialoge und Essays erschienen.
In seinem Roman »Nach der Parade« begleitet der Protagonist seine Frau nach New Orleans. Doch im Verlauf von drei Tagen, an deren Ende Mardi Gras steht – Höhepunkt des Karnevals –, wird seine Welt bis auf die Grundfesten erschüttert.
Wer Bücher mag, wer besonders sehr schöne und wertige Bücher mag, für den bietet der Open House Verlag die neue Klassiker-Reihe Backup, die der Verlagschef Rainer Höltschl vorstellen wird. Bereits zur Buchmesse ist darin der erste Band: Robert Musil »Geschichten, die keine sind« – Erzählungen mit Ausschnitten aus der »Analyse der Empfindungen« von Ernst Mach – erschienen. Im Mai erscheint Band zwei: E.T.A. Hoffmann »Der Sandmann« mit Ausschnitten aus »Das Unheimliche« von Sigmund Freud. Ein Schatz für bibliophile Leser!
Die zuvor angekündigte Jerry J. Smith musste leider absagen.

Eintritt ist wie immer frei und rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze!

Der durstige Pegasus ist die älteste durchgehende Literaturreihe Europas – seit 1974 gibt es sie monatlich in der Moritzbastei zu Leipzig. Erstmals ertrunken von Jochen Wisotzki (später drehte dieser den Film »Flüstern & Schreien«).



zurück zur Übersicht

Kommentare sind geschlossen.